HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 10.-12.11.2017  

Liebe Motorsportfreunde,

„Just Fun“ – so lautet das lebensfrohe Motto eines Hotels, in dem die Scuderia Augustusburg Brühl schon mehrfach ihre schönen Jahresabschlussfeiern durchführte.

„Just Fun“ – das könnte auch das Motto sein, mit dem die Scuderia Augustusburg Brühl das ganze Jahr mit großem Engagement Motorsport betreibt - in ihrer Heimatstadt Brühl, auf dem Nürburgring und zum krönenden Saisonabschluss hier an der schönen Ahr.

„Just Fun“ – das soll denn auch das Motto unserer diesjährigen Int. ADAC Rallye Köln-Ahrweiler sein. „Just Fun“ – die geniale Verbindung aus Motorsport, Freizeitspaß und automobiler Geschichte.

Alt und Neu unter einen Hut zu bringen, das ist das aktuelle Konzept der „Köln-Ahrweiler, das heißt klassische Youngtimer in einer Motorsport-Veranstaltung, die Spaß macht, aber auch aktuelle Umwelt- und Sicherheitsbedingungen berücksichtigt. Vielleicht ist es aber gerade die Konzeption um die traditionsreichen „Youngtimer”-Fahrzeuge, die diesen Erfolg möglich macht. Tradition und Moderne, vereinigen sich in gelungener Weise zu einem motorsportlichen Leckerbissen in der romantischen Umgebung des Ahrtales. Unter der Federführung der Scuderia Augustusburg Brühl im BTV und ADAC sind in diesem Jahre wieder 20 ADAC-Ortsclubs angetreten, den in jedem Jahr mehr werdenden Zuschauern diesmal sogar rund 80 Teams mit ihren „Youngtimer”-Schätzchen zu präsentieren. Die dreitägige Veranstaltung fordert nicht nur Organisationstalent und großes ehrenamtliches Engagement aller Beteiligten, sie gibt dem motorsportlich Interessierten mehr Zeit als nur einen Augenblick, Motorsport hautnah und nicht nur in der Distanz einer abgesperrten Rennstrecke zu erleben.

Mein Dank gilt daher auch in diesem Jahr der Kreisverwaltung Ahrweiler und den Verbandsgemeinden, den Ortsbürgermeistern und allen anderen Rallye-Begeisterten, die sich dafür eingesetzt haben, dass die Rallye Köln-Ahrweiler auch in diesem Jahre wieder in der wunderschönen Region zwischen Mayschoß und Nürburgring ihre Heimat behalten hat.

Danke auch an die Vereine, den Malteser-Hilfsdienst, die Feuerwehren, den ADAC, die wohlgesonnenen Medien, die Winzergenossenschaften, alle Helfer, Freunde, Gönner, Sponsoren, Organisatoren im Vorfeld und an den Veranstaltungstagen. Vielen Dank für das Engagement, das bei den Meisten weit über reine Pflichterfüllung hinausgeht und den persönlichen Spaß an dieser Veranstaltung erkennen lässt.

Zum ehrenden Gedenken an den Vater der „Youngtimer” und der „Köln-Ahrweiler” trägt auch diese Veranstaltung wieder den Zusatz „In Memoriam Egon Meurer”. Mit großer Freude führen wir sein Werk fort.

Den Teilnehmern und Zuschauern wünsche ich spannenden Motorsport und erlebnisreiche Tage in dieser wunderschönen Region. Ich würde mich freuen, Sie alle nicht nur an der Strecke, sondern auch am Samstagabend im Winzerkeller zu einem gemütlichen Zusammensein begrüßen zu dürfen. Eine zünftige Rallyeparty macht doch erst das Rallyefestival „Köln-Ahrweiler” komplett.

Hans Werner Hilger

(c) 2004 ks design