HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 8.-10.11.19  

Aktuelle Meldungen

2019-11-09
Küke gewinnt den Youngtimer Gold-Cup
Die Sonderwertung der Fahrzeuge bis Baujahr 1988 konnten die Gesamtdritten Michael Küke/Joachim Carl im Porsche 911 RS für sich entscheiden. Zunächst hatten Jonas und Gotthard Tischner die Führung übernommen und im BMW M3 E30 die ersten fünf Bestzeiten markiert, schieden dann aber unmittelbar nach dem Start von WP 7 mit einem technischen Defekt aus. Küke/Carl bestimmten von nun an das Tempo und gaben die Führung im Gold-Cup nicht mehr ab.

Auf dem zweiten Platz landeten die Gesamtsieger von 2014, Anton Werner/Gabriele Fischer im Audi Quattro. Das schnellste Team aus den Niederlanden, Edwin Wolves/Ferdi ter Maat komplettierte das Podium im Gold-Cup. Das Opel Manta i200-Duo lieferte sich um den letzten Podestplatz ein sehenswertes Duell mit dem Lancia Stratos von Claus Aulenbacher/Andreas Mirow, die auf der letzten Prüfung rund zwei Minuten verloren und auf den fünften Rang abrutschten. Dazwischen sahen die Luxemburger Yann Munhowen/Alain Pier mit ihrem BMW 323i das Ziel.

Gesamtwertung Youngtimer Gold Cup:
1. Michael Küke/Joachim Carl, Porsche 911 RS, 1:20.29,8 Stunden
2. Anton Werner/Gabriele Fischer, Audi Quattro, + 2.16,8 Minuten
3. Edwin Wolves/Ferdi Ter Maar, Opel Manta i200 + 2.50,3 Min.
4. Yann Munhowen/Alain Pier, BMW 323i + 4.17,9 Min.
5. Claus Aulenbacher/Andreas Mirow, Lancia Stratos + 4.46,8
Min.
6. Heinz-Robert Jansen/Martin Jansen, Opel Ascona, +5.42,8 Min.

Ausfälle (u.a.):
Vor WP 11: Michael Nolte/Frank Thönissen, Opel Kadett C, Hinterachse
WP 7: Jonas Tischner/Gotthard Tischner, BMW M3, Kraftübertragung
WP 6: Thomas Kappeler/Dr. Erich Zanders, Opel Manta B, Unfall

Bestzeiten:
7 x Küke, 5 x Tischner, 1 x Werner




(c) 2004 ks design