HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 11.-13.11.2016  
Stimmen im Ziel
4 – Stefan Schlesack / Peter Schaaf (Remscheid / Mayen) Ford Escort RS 2000
„Heute morgen war das Fahrverhalten des Escort ein wenig problematisch, weil die Spur verstellt war. Das konnten wir in der Mittagspause ändern. Danach lief es perfekt.“

6 – Jörg Chmiela / Rolf Schneider (Oberkail / Bergen) Alfa Romeo Alfasud
„Im zarten Alter von 45 Jahren habe ich heute meine erste Meisterschaft gewonnen. Ich habe zwar in grauer Vorzeit mal den Suzuki-Cup gewonnen. Aber das hier ist mir wesentlich wichtiger – vor allem, weil die Youngtimer Trophy in verschiedenen Kategorien ausgetragen wird. Dabei ist mir das Rallyefahren eigentlich das liebste – aber nur, wenn es nicht um den Titel geht. Vor der Mittagspause habe ich mir die Hand geprellt, als das Lenkrad zurückschlug. So war das Fahren heute Nachmittag eine schmerzhafte Angelegenheit.“

10 – Christoph Schleimer / Dieter Hawranke (Obertiefenbach / Kassel) Vauxhall Astra
„Bei uns hat alles gepasst, die Technik hat mitgespielt und der Astra ist problemlos gelaufen. Aber mehr als Platz zwei war gegen den deutlich stärkeren Porsche nicht drin.“

12 – Michael Stoschek / Dieter Schneppenheim (Coburg / Alpen) Porsche 911 RSR
„Das hat richtig viel Spaß gemacht! Im Nieselregen heute Nachmittag waren wir sehr vorsichtig. Gestern waren wir auf Platz 22, heute haben wir uns kräftig vorarbeiten können. Als Rundstreckenfahrzeug hat unser Porsche keine richtig funktionierende Handbremse. Dadurch mussten wir in Spitzkehren manchmal rangieren. Das werden wir nach dieser Rallye sofort ändern.“

15 – Reinhard Hainbach / Erhard Ricken (Schotten / Köln) BMW 2002ti
„Auf WP 9 hat sich das Gasgestänge gelöst. Das Pedal fiel durch und der BMW lief im Standgas. Mit einem Kugelschreiber habe ich das Gasgestänge auf Halbgas geklemmt und konnte die WP so zu Ende fahren. Das hat uns zwar vier Minuten gekostet, aber wir sind im Ziel. Als wir das Gasgestänge nach WP 9 reparierten haben wir vergessen zu tanken. Das hat uns anschließend fast einen Ausfall wegen Spritmangel eingebracht. Wenn ich vorbeifuhr sind die Fans an der Strecke zwar nicht wie früher in Jubel ausgebrochen – aber sie haben zumindest zustimmend genickt. Jetzt habe ich mich richtig eingeschossen und eigentlich könnte die Rallye nun wieder von vorne losgehen.“

18 – Jürgen Lenarz / Dieter Müller (Sarmersbach / Sarmersb.) Opel Kadett C Coupe
Seinen Gesamtieg in der Youngtimer Rallye Trophy feierte Lokalmatador Lenarz mit mehreren Donuts im Parc Fermé. „Es ist super gelaufen. Für uns war es eine tolle Rallye. Ich bin einfach glücklich. Heute morgen gab es gleich eine Schrecksekunde für uns, als es am Start der WP 2 aus dem Motorraum qualmte. Aber es war nur zu viel Kühlwasser, das überkochte und auf den Auspuff tropfte. Auf den letzten Prüfungen habe ich nur noch Geräusche im Auto gehört, so angespannt war ich.“

19 – Andreas Mansfeld / Burkhard Hesseler (Lohmar / Köln) BMW M 3
„Durch einen Dreher auf WP 10 habe ich noch einmal gut 20 Sekunden verloren, nachdem ich gestern auf der WP 1 schon eine halbe Minute liegen gelassen habe. Wenn man das berücksichtigt bin ich mit dem dritten Platz absolut zufrieden. Natürlich wäre ich aber gerne um den Gesamtsieg mit gefahren. Denn von einem Sieg bei der Rallye Köln – Ahrweiler träume ich schon seit 1976, als ich bei dieser Veranstaltung als Streckenposten im Einsatz war. Das ist im kommenden Jahr 30 Jahre her und Platz drei ist ein guter Anfang.“

22 – Oliver Rohde / Jan Wolff (Essen / Essen) Porsche 924 Carrera GT
„Diesem Ergebnis traue ich nicht, bevor ich es nicht schwarz auf weiß gesehen habe. Das kann ja gar nicht sein. Dies ist meine erste vollständige Motorsportsaison – und dieser Sieg ist eine tolle Krönung. Ich bin im vergangenen Jahr hier zum ersten Mal eine Rallye gefahren, die Köln – Ahrweiler 2005 war die zweite Rallye in meinem Leben. Ich schaue zwar seit 20 Jahren im Motorsport zu, aber aktiv fahre ich erst seit der vergangenen Saison. Rallye fahren macht mir riesigen Spaß. Vielleicht sattele ich ja von der Rundstrecke in den Rallyesport um.“

(c) 2004 ks design